Fahrradcodierung: Wozu denn das?

Durch eine Codierung lässt sich nachvollziehen, in wessen rechtmäßigem Eigentum sich ein Fahrrad befindet. Aus diesem Grund wirkt dieser eindeutige Code sehr abschreckend auf potenzielle Fahrraddiebe.

Im Falle eines Diebstahls und dem Auffinden des codierten Fahrrads durch die Polizei kann dieses anhand der Codierung dem Besitzer/der Besitzerin eindeutig zugeordnet werden.

Auch bei zwischenzeitlichem Umzug oder Weiterverkauf ist der Besitzer/die Besitzerin leicht zu ermitteln.

Im Gegensatz dazu sind Merkmale wie Farbe, Anbauteile und Zubehör  häufig nicht eindeutig genug um ein abhanden gekommenes Fahrrad zuordnen zu können.

Während bei uncodierten Fahrrädern eine eventuelle Zuordnung nur dann erfolgen kann, wenn bereits eine Anzeige bei der Polizei gemacht wurde, kann ein codiertes Rad bereits bei Auffinden zugeordnet werden.


Daher unser Rat:

Fahrräder sichern Sie am besten durch ein hochwertiges Schloss und eine Fahrradcodierung!


Was bedeutet die Codierung?

Das Fahrrad wird mit einer eindeutigen Signatur gekennzeichnet, die in verschlüsselter Form Ihre Wohnadresse und Ihre Initialen enthält.

Auch nach Jahren kann die Polizei beispielsweise 

den Code LÖ 05 042650 016 OB 23 als 

Lörrach, Luisenstraße 16 entschlüsseln und über das Einwohnermeldeamt ermitteln, bei welchen Bewohner*innen der Vorname mit O und der Nachname mit B beginnt.

Die Polizei kann aber auch vor Ort in einem Verdachtsfall anhand eines Abgleichs der Hausnummer und der Initialen mit den Angaben im Personalausweis eine erste, evtl. bereits ausreichende, Überprüfung vornehmen.

 

Was geschieht bei der Codierung?

Nach der Erstellung Ihres individuellen Codes wird der Fahrradrahmen (in der Regel am oberen Ende des Sattelrohres) mittels eines Nadelmarkiergeräts dauerhaft mit dieser Signatur versehen.

Beim Codieren mit dem Nadelmarkiergerät wird eine Matrix aus Punkten elektromechanisch mit einer Karbid- oder Diamantnadel in die Oberfläche des Rahmenrohres geschlagen. Dabei wird das Material lediglich verdichtet, so dass die physikalische Stabilität unbeeintächtigt bleibt. Auf diese Weise lässt sich der Code in wenigen Sekunden aufbringen.

Um Lackschäden zu vermeiden, wird zunächst eine Grundierfolie aufgebracht und die Codierung anschließend mit einem Schutzaufkleber, z.B. wie oben abgebildet, versiegelt.

Was ist nötig für eine Codierung?

Bitte bringen Sie zum Codieren unbedingt Ihren Personalausweis und den Kaufbeleg für das Fahrrad mit. Ist der Kaufbeleg nicht vorhanden, müssen Sie eine Eigentumserklärung abgeben, die gegebenenfalls von der Polizei überprüft wird.

Außerdem sollten Sie den Codierauftrag hier downloaden und bereits ausgefüllt mitbringen. Dies erleichtert uns die Abläufe während des Codierens.

Was kostet die Codierung

Die Codierung Ihres Fahrrades kostet 15 Euro.

Für Neumitglieder und Mitglieder der IG Velo ist die Codierung kostenlos, über eine kleine Spende freuen wir uns.

Die nächsten Termine

Donnerstag 25.04.2024

Codieraktion in Lörrach
16:00 - 18:00
  • Ort
    Velohalle VeLö

Freitag 17.05.2024

Codieraktion beim Klimatag Lörrach
14:00 - 17:00
  • Ort
    Alter Markt Lörrach

Donnerstag 13.06.2024

Codieraktion in Lörrach
16:00 - 18:00
  • Ort
    VeLö Halle

Donnerstag 18.07.2024

Codieraktion in Lörrach
16:00 - 18:00
  • Ort
    VeLö Halle
Termine abonnieren (in Kalender wie Outlook, iCal oder Mobilgeräte hinzufügen)