Aktuelles

Die neue Velopost kommt

Cover VeloPost Nr. 4/2018

 

 

Druckfrisch landet die Velopost dieser Tage in den Briefkästen aller IG-Velo-Mitglieder. Als PDF könnt Ihr sie hier lesen.

 

Fahrradanhänger abgeschafft

Fahrradträger Bus - Foto: Wolfgang Göckel

Fahrradträger Bus – Foto: Wolfgang Göckel

Es war ein gutes Angebot, das von vielen Radlern gern genutzt wurde: Am Wochenende  und an Feiertagen konnte man von Zell mit dem Bus im Anhänger sein Fahrrad zum Feldberg transportieren lassen. 24 Velos fanden in dem Fahrradanhänger Platz.

Seit August sind die Busse der Linie 7300 zu den Wochenenden mit Heckträgern ausgestattet. Statt 24 im Anhänger können nur noch 5 Velos am Heck mitgenommen werden. Sehr ärgerlich für Familien und Gruppen, denn sie können kaum mehr darauf hoffen, gemeinsam für ihre Fahrräder Platz zu finden. Immer weniger Radfahrer hätten das Angebot genutzt, begründet die Südbadenbus GmbH die Veränderung. Sie betont außerdem, dass jetzt nicht nur zu zwei Abfahrtszeiten der Fahrradtransport möglich ist sondern jede Stunde während des Wochenendes.

Halt beim Pendlerfrühstück

Der IG Velo flogen die Herzen vieler Radfahrer zu: Ihnen waren Brötchen und Kuchen, Tee und Kaffee gerichtet, ganz früh am Montag direkt am Wieseweg vor der Grenze zur Schweiz. Das Pendlerfrühstück war ein Dankeschön der IG Velo fürs umweltfreundliche Radfahren. Vor zwei Jahren, bei der Premiere, waren zwischen 6.30 und 8 Uhr genau 290 Pendler hier vorbeigeradelt. An diesem Montag waren es im gleichen Zeitraum 440. (Foto: Wolfgang Göckel)

Foto: Wolfgang Göckel

 

 

Radverkehr im ländlichen Raum – Vortrag von Verkehrsexperte Peter Gwiasda

Peter Gwiasda vom Planungsbüro VIA eG, Köln, berichtete in einem Vortrag über Potentiale, Chancen und Handlungsansätze für den Radverkehr im ländlichen Raum.

 

Hans Stötter von der Ortsgruppe Kleines Wiesental hat Eckpunkte des Vortrags zusammengefasst.