Wie funktoniert`s

Fahrradtechnik für E-Bike Einsteiger

Sehr interessant und aufschlussreich war der erste Kompaktkurs Fahrradtechnik für Einsteiger, der speziell für e-Bike-Fahrer bei der VHS Weil am Rhein,  von der Weiler IG Velo organisiert und in Zusammenarbeit mit der Firma EKONE aus Eimeldingen, erfolgreich ausgerichtet wurde.
Ein Schwerpunkt wurde auf den Akku gelegt. Er liefert die Energie für das e-Bike. Die Reichweite mit einer Akku-Ladung ist von vielen Faktoren abhängig, wie etwa dem Gewicht des Fahrers, der Anzahl der Steigungen oder der Unterstützungsstufen.
Bei optimalen Bedingungen ergeben sich Reichweiten von bis zu 100 km pro Akkuladung.
Auch notwendige Tipps für das richtige Laden und die ordnungsgemäße Lagerung eines Akkus wurden angesprochen.
Bei ungewöhnlichen Geräuschen oder Beschädigungen sollte dieser vom Fachhändler überprüft werden.
Geübt wurde auch der Ein- und Ausbau der Laufräder, das Abziehen des Reifens von der Felge, das Wechseln des Schlauches, die Funktion der Scheibenbremse, das verschleißarme Fahren sowie das optimale Schalten während der Fahrt.
Die regelmäßige Kontrolle und Pflege der Funktionstüchtigkeit, wie beispielsweise der Bremsen, Schaltung, Lichtanlage, Reifendruck oder Felgen des e-Bikes ist äußerst wichtig und kann Schäden oder Unfällen vorbeugen.
Nach langen Stehpausen ist es auch ratsam einen Blick auf die Laufräder zu werfen, ob diese porös, rissig oder abgefahren sind.

Nun können sich die Teilnehmer im Falle eines Falles selbst helfen.
Wiechert