Rollende Erholung zum Saisonbeginn

Viele gute Gründe sprechen dafür, auch hin und wieder eine topfebene Ausfahrt zu Beginn der Velosaison auszurichten. So waren Ende April 22 Radler der Weiler Ortsgruppe unterwegs entlang des Hüninger- und des Rhein-Rhône-Kanals sowie durch den Hardt Wald in die elsässische Kleinstadt Ottmarsheim zu einer Führung der Abteikirche St. Peter und Paul.
D
iese, aus der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts stammende einstige Klosterkirche, gehört zu den bedeutendsten Baudenkmäler der Romanik und hat sein Vorbild in der Aachener Pfalzkapelle Karls des Großen, jedoch wurde diese in einem wesentlich schlichteren Stil erbaut.
Gespickt mit Informationen zur Baugeschichte der Kirche ging es auf dem Rückweg auf Radwegen und Nebenstraßen entlang der Ortschaften Hombourg, Petit – Landau nach Niffer, welches sich am Zusammenfluss des Rhein-Rhône-Kanal und Rheinseitenkanal mit einer Schiffsschleuse befindet, dessen Außengebäude Anfang der 60-ziger Jahre nach Plänen des elsässischen Architekten Le Corbusier erbaut wurden.
Zu Hause angekommen kam man zum Fazit, dass es doch manchmal auch nichts angenehmeres mit den Velo gibt, als ein paar flache Kilometer einfach so herunter zu spulen.

 Wiechert